Kredite bei Arbeitslosigkeit

Kredite bei Arbeitslosigkeit

Trotz anhaltend guter Konjunktur und annähender Vollbeschäftigung in einigen Regionen Deutschlands sind noch immer viele Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen oder beziehen als Geringverdiener ergänzendes Arbeitslosengeld II. Da gerade dann, wenn diese Situation bereits länger besteht, keine Ersparnisse vorhanden sind, kann ein kaputter Herd, eine Reparatur am Auto oder eine notwendige Neuanschaffung bei einem Umzug zu einem echten Problem werden. Ein Arbeitnehmer würde in diesem Fall einfach einen Kredit aufnehmen, doch für Arbeitslose ist das ungleich schwieriger. Dennoch gibt es auch für diese Personengruppe Möglichkeiten, um an einen Kredit zu kommen.

Kredit vom Jobcenter

Da der monatliche Arbeitslosengeldsatz dafür gedacht ist, neben den Lebenshaltungskosten auch Ansparungen für eventuelle Notfälle zu machen, wissen viele Arbeitslose nicht, dass sie sich durchaus an das Jobcenter wenden können, wenn sie die anstehenden Kosten nicht tragen können. In einem solchen Fall kann das Jobcenter nämlich ein zinsloses Darlehen gewähren, das über einen bestimmten Zeitraum ratenweise zurückgezahlt wird. Die Rückzahlung ist sogar ganz unkompliziert, da die fällige Rate jeweils direkt von dem aktuellen Monatssatz abgezogen wird. Allerdings wird seitens des Jobcenters ein solcher Arbeitslosenkredit nur dann bewilligt, wenn die Anschaffung dringend notwendig ist. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn ein lebensnotwendiges Haushaltsgerät wie der Herd oder der Kühlschrank defekt ist. Auch dann, wenn ein Auto gekauft werden muss, weil eine neue Arbeitsstelle sonst nicht erreichbar wäre, kann ein Kredit gewährt werden. Falls aber lediglich ein neuer Fernseher benötigt wird oder die Arbeitsstätte auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar ist, hilft das Jobcenter nicht mit einem Kredit weiter. Wichtig zu wissen ist dabei auch, dass es sich lediglich um eine Kann-Regelung handelt und die Entscheidung im Ermessensspielraum des jeweiligen Sachbearbeiters liegt.

Arbeitslosenkredit von der Bank

Banken vergeben im Normalfall keine Kredite an Arbeitslose, da das Arbeitslosengeld nicht als regelmäßiges Einkommen gewertet wird. Dies dient nicht nur dem Schutz der Bank, die bei der Vergabe von Krediten an Personen mit geringen finanziellen Möglichkeiten eine hohes Ausfallrisiko hat. Die restriktive Kreditvergabe stellt auch einen Schutz des potenziellen Kreditnehmers dar, da unerwartete Ausgaben zu einer Verzögerung oder sogar einem Scheitern der Kreditrückzahlung führen können, was langfristige Folgen für den Betroffenen haben kann. Unter bestimmten Umständen kann es jedoch dennoch gelingen, als Arbeitsloser einen Kleinkredit von einer Bank zu erhalten. Ein wichtiger Punkt ist dabei eine positive Schufa-Auskunft, da dies beweist, dass der Kreditinteressent verantwortungsbewusst ist und mit Geld umgehen kann. Wenn zusätzlich ein Mitunterzeichner, der über ein geregeltes Einkommen verfügt, angeboten werden kann oder sich ein entsprechender Bürge findet, kann dies die Bank davon überzeugen, trotz Arbeitslosigkeit ein Darlehen zu vergeben.

Weitere Möglichkeiten bei kurzfristigen Engpässen

Falls nur kleinere Beträge benötigt werden, kann es eine sinnvolle Alternative sein, einen ganz traditionellen Weg zu gehen und einen Wertgegenstand aus besseren Zeiten in einem Pfandhaus zu versetzen. Noch heute bestehen in fast allen größeren Städte entsprechende Möglichkeiten. Außerdem kann bei einem kurzfristigen Geldbedarf durchaus auch das Dispolimit des Girokontos genutzt werden, wenn dieses bislang noch nicht überzogen wurde. Zwar weist der Kreditratgeber www.kreditnetz.com darauf hin, dass bei Dispositionskrediten die Kreditzinsen vergleichsweise hoch sind. Gerade bei einem kurzfristigen Bedarf ermöglicht der Dispo jedoch einen gewissen finanziellen Spielraum, zumal er ganz nach den eigenen Möglichkeiten wieder ausgeglichen werden kann. Falls dies keine Option ist und auch kein Bankkredit gewährt wird, kann es sich lohnen, bei einer Online-Kreditbörse nachzufragen. Da es hier meist private Kreditgeber zusammenfinden, kann es gelingen, auch als Arbeitsloser einen Kredit zu erhalten, wenn das persönliche Anliegen überzeugend dargestellt wird.

Video: Bewerbungscoach für Arbeitslose



Foto: pixabay.com
Bewertung:  1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.