Tür zu! Was nun?

Kürzlich ist mir was ganz dämliches passiert. Ich kam voll beladen vom Einkaufen zurück nach Hause und wie ich so mit den ganzen Tüten vor meiner Wohnungstür stehe und nach dem Schlüssel krame, da stelle ich völlig entgeistert fest, dass ich ihn vergessen habe. Toll... und nun? Na zum Glück hatte ich vor Jahren mal meiner netten Nachbarin Frau Niedermayer einen nachgemachten Schlüssel gegeben. Für den Fall der Fälle. Die Rentnerin ist fast immer zu Hause. Auch diesmal. Was ein Glück. Da musste ich keinen Schlüsseldienst bemühen.

Aber was macht man, wenn man keine so nette Nachbarin hat? Wie die Frau im Bild (Quelle: Spassfieber.de) durch die Katzenluke, falls man sowas hat? Na lieber nicht. Man könnte stecken bleiben... Wenn Du zufällig in unserer schicken Hauptstadt wohnst, kann ich Dir nur wärmstens den Albert Schlüsseldienst Berlin ans Herz legen. Dessen Monteure sind schnell und freundlich und das Ganze kostet auch nicht die Welt.

Was kostet denn überhaupt so eine Dienstleistung? Die Preise variieren da von Stadt zu Stadt. Kommt halt drauf an, ob mehrere Firmen in Konkurrenz zueinander stehen, oder ob ein Dienstleister allein auf weiter Flur unterwegs ist und den Preis bestimmen kann. Der Schlüsseldienst Berlin kommt von Montags bis Freitags in der Zeit von 8 is 20 Uhr schon ab 49 Euro und öffnet Deine versehentlich zugezogene Tür. Am besten ist es natürlich, den Schlüssel erst gar nicht zu vergessen und vor dem Verlassen der Wohnung oder das Hauses kurz inne zu halten und zu überlegen, ob man ihn dabei hat. Aber das klappt gerade in der stressigen Weihnachtszeit natürlich nicht immer...
Bewertung:  1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

8 Reaktionen auf “Tür zu! Was nun?

  1. Als Schlüsselmonteur stimme ich dir Matthias zu. Es ist immer angebracht, eine Schlüsselkopie bei einem Schlüsseldienst zu bestellen und die auch einem Nachbar oder der Familie in der Nähe anzuvertrauen.

    Wenn der Zweitschlüssel gut deponiert ist, können uns viele Nerven im angesprochenen Fall erspart bleiben.

    Finn

  2. Hallo, in jeder Stadt in Deutschland gibt es mehr als nur einen Schlüsseldienst, auch wenn er aus einer Nachbarstadt anfahren muss. So ist ein gewisser Wettbewerb vorhanden, auf unserer Seite http://schluesseldienstvergleich.eu listen wir Dienste auf, durch Transparenz wird jedem Hilfesuchenden weitergeholfen.

  3. Sie treten aus der Wohnung, ziehen die Haustür zu und stellen fest, dass der Schlüssel noch in der Wohnung liegt. Wer kennt das nicht?
    Natürlich ist es gut, eine Schlüsselkopie bei einem Schlüsseldienst zu bestellen und die auch einem Nachbar zu geben. Es muss aber eine vertraute Person sein, die wir gut kennen.

  4. Der Preis variiert nicht nur von Stadt zu Stadt, sondern auch je nach Tür. Einen Schlüsseldienst zu rufen ist in jedem Fall die beste Variante. Ich hatte mal einen Kunden, der es zuvor mit eigenen Mitteln versucht hat. Als er dann schließlich sein eigenes Fenster mit einem Stein zerstört hat und noch immer nicht rein kam, hat er uns dann gerufen. Hätte er sich auch ersparen können.

  5. Ich persönlich empfehle allen Lesern hier, die vertraute Nachbarn haben, sich einen Ersatzschlüssel zu hinterlegen. Das spart gerne mal bis zu 200 Euro und man pflegt die Beziehung zu den Nachbarn.
    Noch ein kleiner Tipp zu den Schlüsseldiensten: Man sollte sich die Kosten vor beginn der Arbeit erklären lassen.
    Grüße Alex

  6. Leider gibt es viele schwarze Schafe in dieser Branche. Man sollte sich vorher über einen lokalen Schlüsseldienst orientieren, um nicht einem Betrug ausgesetzt zu sein.
    Ich persönliche mache es so, dass ich nur einen Teil der Rechnung begleiche und falls es Probeme oder Verdachte gibt, dann kann man immer noch rechtlich dagegen vorgehen. Wichtig ist auch, dass man vorher einen Festpreis oder KVA erfragt.
    Das beste kommt zum Schluss: am besten erst gar nicht den Schlüssel vergessen:)

  7. Was eine gute Möglichkeit auch ist, wenn es gegeben ist, einen Zweitschlüssel im Auto, oder am Fahrrad, oder im Garten zu verstecken! Aber nicht gerade unter der Fussmatte, oder unterm Blumentopf, das ist zu bekannt! Ich hoffe nur, dass das nicht jeder macht, sonst haben wir Monteure ja keine Arbeit mehr, lach!

  8. Ist nicht immer einfach, einen lokalen Schlüsseldienst zu finden, das ganze kann sehr undurchsichtig sein. Ansonsten gute Tips hier in den Kommentaren, sollte sich jeder zu Herzen nehmen, der Türen hat =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.