Telekom zweiter Vertrag

Sie können Ihre aktuell gespeicherte Adresse jederzeit im Internet-Dialog (www.telekom.com/agm-service) überprüfen. Sollten Sie dort eine alte Adresse finden, können Sie Ihre Informationen direkt im Internet-Dialog aktualisieren. Bitte wenden Sie sich auch an Ihre Bank, um sicherzustellen, dass Ihre neue Adresse im System aktualisiert wurde. T-Mobile US hat im zweiten Quartal 2019 erneut neue Rekorde aufgestellt. Der Gesamtumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 5,1 Prozent auf 11,0 Milliarden US-Dollar, während der Dienstleistungsumsatz um 6,9 Prozent auf 8,3 Milliarden US-Dollar stieg. Das bereinigte EBITDA AL stieg um 6,0 Prozent auf 3,2 Milliarden US-Dollar. "Die leitenden Angestellten von Magyar Telekom nutzten Scheinverträge, um Millionen von Dollar an korrupteZahlungen an ausländische Beamte zu vereitern, die ihnen helfen könnten, Wettbewerber draußen zu halten und Geschäfte zu gewinnen", sagte Kara Novaco Brockmeyer, Leiter der FCPA-Einheit der SEC Enforcement Division. "Sie strukturierten die Scheinverträge absichtlich, um die interne Überprüfung zu umgehen, und als schließlich Fragen über ihre Verwendung von `Beratungsverträgen` aufkamen, haben sie sie als "Marketing-Verträge" umkonfiguriert, um eine Überprüfung zu vermeiden und ihr System zu verlängern." Dies ist der zweite deutsche Betreiber, der 5G auf den Markt bringt, nachdem Vodafone Deutschland im Juli 2019 mit dem Angebot kommerzieller 5G-Dienste begonnen hat. In den europäischen nationalen Unternehmen setzten sich die ermutigenden Trends des vergangenen Jahres kontinuierlich fort. Nach der Einführung konvergenter Produkte aus Festnetz und Mobilfunk (FMC) in Österreich und Polen im zweiten Quartal sind diese Angebote nun in allen zehn Ländern verfügbar. Der Umsatz im operativen Segment Deutschland lag im zweiten Quartal bei 5,4 Milliarden Euro und damit um 1,2 Prozent über dem Vorjahreswert. Noch deutlicher war das Wachstum des bereinigten EBITDA AL mit einem Plus von 2,4 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro, was zu einer Marge von 40,0 Prozent nach 39,5 Prozent im zweiten Quartal des Vorjahres führte. Das Unternehmen beschleunigte sein Kundenwachstum mit 1,8 Millionen Nettokundenzugängen im zweiten Quartal erneut und erhöhte die Gesamtzahl der Kunden Ende Juni auf 83,1 Millionen.

T-Mobile US hatte Grund zum Feiern: Zum 25. Mal in Folge verzeichnete T-Mobile US mehr als eine Million Nettokundenzugänge in einem Quartal.

Bewertung:  1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...


Kategorien: Allgemein