Kostenlose Singlebörsen im Test

singleboersen-testIch bin seit kurzem mal wieder Single. Tja so spielt das Leben. Mit Internet-Singlebörsen habe ich bis jetzt eigentlich noch keine Erfahrungen gemacht. Ein Kumpel hat mir allerdings den Tipp gegeben, es mal zu versuchen. Und so habe ich mich in den letzten Tagen mal näher mit den Seiten finya.de, badoo.com und lovoo.net beschäftigt. Ein wichtiger Hinweis vorweg an die sehr nette Frau, die ich Sonntag Abend getroffen habe: Du bist nicht Bestandteil dieses Tests! Unser Date war rein privat, auch wenn der Funke nicht übergesprungen ist.

WICHTIG bei allen Singlebörsen: unbedingt wirklich gute Fotos reinstellen! Die Konkurrenz ist groß. Ruhig mal hunderte von Shoots machen und die besten auswählen. Wenn eine Frau ihre Figur als "normal" deklariert, ist das aus der Sicht eines Mannes "relativ"... um sich beim ersten Treffen wirklich vor unschönen Überraschungen zu schützen, müsste man schon ein Foto inkl. Ablichtung der aktuellen Tageszeitung fordern... Es gibt zudem immer wieder Deppen, die Dich mit Fakeprofilen und fingierten Nachrichten auf Fremdportale locken möchten, wo Du natürlich dann Geld bezahlen musst. Entweder ignorieren oder am besten melden und löschen.

Außerdem wichtig: ich habe alle drei Singlebörsen völlig unabhängig davon getestet, ob ein Partnerprogramm (an dem ich verdienen könnte) vorhanden ist oder nicht! Achja um es vorweg zu nehmen, ich habe in der Vergangenheit auch sogenannte "Sexkontaktbörsen" wie z.B. Poppen.de getestet und kann aus eigener Erfahrung von der Nutzung eher abraten, zumindest wenn man nach echten Dates sucht und kein Geld verbrennen b.z.w. für Sex ausgeben möchte...

Alle drei Singlebörsen b.z.w. Kontaktmärkte haben zwei Dinge gemeinsam: die Anmeldung ist komplett kostenlos und es tummeln sich dort genug Frauen und Männer aus allen möglichen deutschen Regionen. Badoo und Lovoo sind zwar etwas peppiger aufgemacht, dafür muss man hier aber "Zusatzleistungen" wie das Anschauen der letzten Profilbesucher u.ä. mit Coins bezahlen. Diese kann man entweder kaufen, oder durch beispielsweise der Teilnahme an Gewinnspielen verdienen. Aber darauf gehe ich später noch genauer ein. Grundsätzlich ist aber das eigentliche Ziel, nämlich Frauen oder Männer kennen zu lernen, bei allen drei Börsen kostenlos zu erreichen. Geschmäcker, Surfverhalten und Interessen sind ja bekanntlich bei jedem Nutzer anders. Somit würde ich jedem raten, sich bei allen drei Communities gratis anzumelden und zu schauen, wo man sich am wohlsten fühlt. Zur Unterstützung folgen jetzt hier meine persönlichen Testergebnisse.

finya.de

VORTEILE:
- älteste Singlebörse im Test (seit 2001)
- sehr umfangreiche Profile
- alle Funktionen komplett kostenlos
- gute Usability (übersichtlich & einfach)
 NACHTEILE:
- etwas altbacken
- relativ häufige Spamnachrichten


badoo Singlebörse

VORTEILE:
- sehr gut für Smartphone-Nutzer geeignet
- bis jetzt keine Spamnachrichten
- viele junge Leute online
- trendiger Web 3.0 Style
 NACHTEILE:
- etwas unübersichtlich
- recht oberflächliche Profile
- recht nervige "OnTop Features"


lovoo

VORTEILE:
- viele junge Leute online
- trendiger Web 3.0 Style
- bis jetzt keine Spamnachrichten
 NACHTEILE:
- Ansicht Profilbesucher je 20 Credits
- recht oberflächliche Profile
- etwas nervige "OnTop Features"

Mein FAZIT:

Wer einen neuen Partner finden möchte, braucht meines Erachtens weder eine Partnervermittlung noch ein teures Abo bei einem der Kontaktbörsen-Marktführer. Eine kostenlose Mitgliedschaft bei einer oder am besten gleich allen drei getesten Singlebörsen reicht vollkommen aus. Man muss sich allerdings Mühe geben und seine Profile möglichst vollständig ausfüllen und GANZ WICHTIG: wirklich schöne, vorteilhafte Bilder hochladen! Dein Profil ist quasi Deine Visitenkarte, mit der Du für Dich wirbst und Dich von anderen Nutzern abheben musst.

Wer es übersichtlich und einfach haben möchte, ist bei Finya am besten aufgehoben. Badoo und Lovoo haben allerdings ganz klar die jüngeren (und hübscheren) Mitglieder. Dafür muss man hier allerdings teilweise ein dickes Fell haben und die manchmal etwas aufdringlichen Versuche, den User zum Kauf oder Sammeln von Coins bzw. Credits zu animieren, einfach ignorieren. Es ist sicher schön zu sehen, wer einen so virtuell besucht, aber wenn man dafür jedes Mal 20 Credits ausgibt, kann sich das fix summieren... und eigentlich braucht das kein Mensch. Wer Interesse hat, der wird Dir schon schreiben.

Einen Sieger des Tests gibt es nicht. Teste einfach am besten alle drei Portale und entscheide selbst oder versuche es auf Badoo, Finya und Lovooo gleichzeitig parallel. Je nachdem was Du suchst oder wie Dein Geschmack und Deine Vorlieben sind, wirst Du garantiert fündig. Ich wünsche Dir viel Erfolg und freue mich auf Kommentare und facebook-Postings.


Bildquelle: Jens Bredehorn / pixelio.de
Bewertung:  1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.