Meine Spartipps rund ums Lotto

Spartipps rund ums Lotto

 

Wem die Sterne hold sind, der kann durch einen einzigen Lottoschein tatsächlich zum Millionär werden. Leider ist das Ganze vorher mit einigen Unkosten verbunden, die sich nur teilweise vermeiden lassen. In diesem kurzen Ratgeber geht es darum, wie es besonders günstig funktioniert, denn auch beim Lotto ist Sparen möglich, ganz ohne Verzicht.

Die Gebührenregelung durchblicken und für sich nutzen

Die Lottogebühren unterliegen keiner einheitlichen Regelung, sodass jeder Anbieter im Grunde seine eigenen Preise verlangen kann. Beispielsweise besitzen die deutschen Bundesländer unterschiedliche Preisstrukturen, wenn es um die Gebühren für ihre Spielscheine geht. Für ein Tippfeld werden zwischen 1,10 Euro und 1,70 Euro fällig, je nachdem, wo der Teilnehmer wohnt. In Hamburg ist es besonders teuer, während in Bremen Tiefpreise herrschen. Daran lässt sich leider auch nichts rütteln, aber es gibt immerhin einen Ausweg: Digitale Plattformen arbeiten teilweise mit null Gebühren, damit lässt sich das Portemonnaie über das Jahr hinweg deutlich schonen.

Wichtig! Auf Seriosität und Lizenzierung achten

Allerdings ist es für den Kunden fundamental wichtig, eine seriöse, lizenzierte Plattform zu erwischen. Diese lässt sich an der europäischen Lizenzierung (meist aus Malta) erkennen, außerdem gehören ein ordentliches Impressum und juristisch einwandfreie AGBs auf die Webseite. Wer auf illegale Seiten gerät und erwischt wird, dem winken saftige Strafen und damit herbe finanzielle Verluste. Also besser vor dem Tippen ganz genau hinsehen und sich nicht von vermeintlichen Schnäppchen verlocken lassen!

Lotto am Mittwoch zahlt sich eventuell weniger aus

Schon gewusst, dass bei 6aus49 zwei unterschiedliche Mindest-Jackpots gelten? Wer auf die Lottozahlen am Mittwoch tippt, dem winken im Hauptgewinn mindestens 1 Million Euro, während samstags die untere Grenze immerhin bei 3 Millionen liegt. Also besser auf die Ziehung am Samstag setzen, wenn der Jackpot gerade nicht prall gefüllt ist. Schließlich gilt es, für sein Geld möglichst viel Kohle zu erhalten und dabei keine Abstriche hinzunehmen.

Vergleichsportale nutzen und immer gut informiert sein

Mit Hilfe von Lotto-Vergleichsportalen können Kunden die Preise der einzelnen Anbieter wunderbar vergleichen. Das heißt also, dass sich mit nur wenigen Klicks vor dem eigentlichen Spiel Gebühren sparen lassen, wenn man mit Köpfchen an die Sache herangeht und beispielsweise den umfangreichen Lotto Preisvergleich von Lottokosten.de nutzt. In übersichtlichen Tabellen sind die einzelnen Positionen abzulesen und jeder kann sich selbst ausrechnen, bei welchem Anbieter er am wenigsten Gebühren zahlt. Langzeitspieler sollten immer mal wieder nachschauen und vergleichen, um keine Preisänderungen zu verpassen. Gerade sie können über die Jahre hinweg richtig viel Geld einsparen, da sich ihre Gebühren im Laufe der Zeit kräftig läppern.

Gegen den Strom schwimmen kann sich lohnen

Achtung: Bei hohen Jackpots gibt es meistens mehr Konkurrenz als bei kleineren Gesamtgewinnen. Wer 5 Millionen Euro für sich allein gewinnt, der hat im Endeffekt mehr, als wenn er einen 8-Millionen-Pool mit drei Tippern teilen muss. Es kann sich also lohnen, gegen den Strom zu schwimmen und auch dann Lotto zu spielen, wenn der Gesamtgewinn mal nicht ganz so sagenhaft aussieht. Natürlich kostet das Spielen immer dasselbe, auch wenn der Jackpot gerade geknackt wurde und erst wieder neu aufgefüllt werden muss.

Gegen den Strom schwimmen

Die Lottozahlen immer direkt vom Anbieter abrufen

Irgendwelchen Zeitungen bezüglich der Lottozahlen Glauben zu schenken, kann in die Hose gehen. Es gab durchaus schon den Fall, dass falsche Zahlen in Umlauf gerieten und dabei Hoffnungen weckten, die keine Erfüllung fanden. Die lizensierten Internetplattformen zeigen die richtigen Lottozahlen immer direkt nach der Ziehung an: Sie zu besuchen, sollte im digitalen Zeitalter wirklich kein Problem mehr darstellen. Unter dem folgenden Link besteht die Möglichkeit, jederzeit aktuelle Ergebnis zu erhalten: https://lottozahlen.de/2019-05-01/.

Lottospielen ganz ohne Unkosten ist natürlich nicht möglich, aber mit diesen Tipps geht es sicher ein wenig kostengünstiger – und vielleicht auch einfacher. Ein letzter Tipp zum Schluss: Einige Online-Anbieter offerieren Einsteiger-Boni oder gar Gratis-Spiele. Neueinsteigern sei gesagt, dass kaum ein Spiel übersichtlicher ist als Lotto. Schon beim ersten Schein hat jeder normal denkende Mensch den Dreh raus, versprochen.

Bilder: Lotto Baden-Württemberg/CC BY-ND 2.0 und geralt/Pixabay.com
Bewertung:  1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.