Kreditwissen: Warum benötigt die Bank einen Verwendungszweck?

Kreditwissen: Warum benötigt die Bank einen Verwendungszweck?

 

Jeder der schon einmal einen Kredit beantragt hat, kennt die Frage nach dem Verwendungszweck. Mit der korrekten Angabe lassen sich sogar die Konditionen eines Kredits verbessern. Doch wofür verwenden Banken diese Information?

Menschen benötigen einen Kredit aus den unterschiedlichsten Gründen: Für plötzlich anfallende Ausgaben, zur Umschuldung alter, teurerer Kredite oder zur Erfüllung des Traums vom Eigenheim. Neben Krediten zu Konsumzwecken vergeben Banken auch solche Darlehen, die zu einem ganz bestimmten Zweck benötigt werden. Wer sich vor der Kreditaufnahme bereits über die Verwendung im Klaren ist, etwa weil er sich ein neues Auto kaufen will, sollte deshalb gezielt nach einem solchen Darlehen suchen. Kreditvergleiche im Internet vereinfachen die Suche hierbei enorm. Mit der Angabe des Verwendungszwecks erhalten potentielle Kreditnehmer in wenigen Sekunden zahlreiche Angebote für ihren Kreditwunsch.

Das sind die häufigsten Verwendungszwecke

Der Verwendungszweck „Umschuldung“ zählt zu den am häufigsten genutzten Verwendungszwecken in Deutschland. Hierbei zahlen Kreditnehmer ein altes Darlehen früher als mit der Bank ursprünglich vereinbart zurück. Die Rückzahlungssumme stammt dabei aus einem neuen Darlehen mit deutlich geringeren Zinsen. Im Fachjargon spricht man dabei von einer vorzeitigen Gesamttilgung. Bei einer Umschuldung signalisiert der Verwendungszweck der Bank, dass der Kreditnehmer einen Kredit umschulden und nicht ein zusätzliches Darlehen aufnehmen möchte. Ein weiterer häufiger Verwendungszweck betrifft den Bereich „Auto/Motorrad“ zur Finanzierung eines neuen Gefährts. Hierbei darf der Kreditbetrag nur für den Kauf, die Umrüstung oder Reparatur eines Neu- oder Gebrauchtwagens oder des Motorrades verwendet werden. Die Bank erhält nach dem Kauf eine unterschriebene Sicherungsübereignung und eine Kopie der Zulassungsbescheinigung Teil II (früher Fahrzeugbrief) vom Kreditnehmer. Das dient der Bank als zusätzliche Sicherheit.

Bei einem eventuellen Zahlungsausfall hat die Bank das Recht, das Fahrzeug zu verkaufen und auf diese Weise die noch ausstehende Schuld zu begleichen. Natürlich erhält der Fahrzeugkäufer nach Zahlung seiner letzten Rate das Dokument zurück und ist der rechtmäßige Eigentümer des Fahrzeugs. Großer Vorteil der Zweckbindung beim Auto- oder Motorradkauf ist es, dass es den Banken durch die zusätzliche Sicherheit möglich ist, bessere Zinsen zu gewähren als bei einem zweckungebundenen Ratenkredit. Bei vielen Kreditinstituten gibt es zudem spezielle Kredite für Umbau- und Modernisierungsarbeiten. Diese Darlehen, die je nach Bank, auch zum Erwerb von Möbel- und Einrichtungsgegenständen verwendet werden können, richten sich in der Regel an Immobilieneigentümer. Hier dient die Immobilie als zusätzliche Sicherheit für die Bank.

Gibt es auch Kredite ohne Verwendungszweck?

Es ist auch möglich einen Kredit ohne speziellen Verwendungszweck aufzunehmen. Das geliehene Geld darf der Kreditnehmer für die unterschiedlichsten Dinge frei verwenden. Zum Beispiel kann bei einem anstehenden Umzug das Geld dazu verwendet werden, dass Umzugsunternehmen, neue Möbel oder die Mietkaution zu bezahlen.

Foto: pixabay.com
Bewertung:  1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.