Leistungen, die man kostenlos von Banken erhalten kann

Leistungen, die man kostenlos von Banken erhalten kann

 

Früher war sicherlich das Sparbuch das erste Konto, mit welchem man den Umgang mit Geld geübt hat. So war ein Sparbuch der treue Begleiter von der Kindheit bis zum Berufsleben oder Studentendasein. Heute sieht das bestimmt etwas anders aus und das Bild hat sich deutlich gewandelt. Der Stellenwert einer guten Beratung soll doch recht hoch sein und parallel ist den Menschen die mobile Anwendungsmöglichkeit und das Online Banking wichtiger, als es noch vor wenigen Jahren der Fall gewesen sein soll.

Wenn man Verbraucher ist, möchte man sein Geld natürlich auch in guten Händen wissen. Vielen Privatpersonen ist deshalb eine kompetente Beratung besonders wichtig. Auch in Zeiten, wo alles gefühlt online (auch die Bankgeschäfte) erledigt wird, möchte man als Kunden auf einen persönlichen Ansprechpartner eher nicht verzichten. So ist es vielen Personen wichtig, direkt zu Girokonto, Kreditkarte, Gebühren usw. persönlich beraten zu werden. Natürlich auch ebenso zum Thema Anlagen. Für viele ist auch das Image einer Marke noch immer sehr entscheidend. So soll ein renommiertes Kreditinstitut ein höheres Vertrauen genießen als eine kleine Internetbank.

Was bei allen Vorlieben und Gewohnheiten für Verbraucher sehr interessant und wichtig ist, ist was für Leistungen sie von ihrer Bank kostenlos erhalten werden. Denn man hat doch häufig gehört, dass sich über hohe oder unnötige Gebühren beklagt wurde. Und zum Glück ist es auch so, dass Kunden nicht immer wirklich für Leistungen zahlen müssen, die die Banken für bestimmte Dienste verlangen. Nachfolgend sollen hier Leistungen aufgezählt werden, für die die Institute keine Gebühren verlangen sollen:

Beispiele für mögliche gebührenfreie Leistungen...

Kostenfreies Geschäftskonto

Alle Unternehmen und auch jeder Selbstständiger oder Freiberufler benötigen für die täglichen Geschäfte ein Geschäftskonto. Es kann sein, dass wenn man ein Geschäftskonto bei einer Filialbank in der Nähe eröffnen möchte, man bis zu mehrere Hundert Euro pro Jahr an Kontoführungsgebühren zahlen soll. Wenn man aber ein Firmenkonto nur als reines Guthabenkonto benötigt, worüber man die Einnahmen und Ausgaben regeln kann, dann wird sich die Eröffnung eines kostenlosen Geschäftskonto empfehlen. So ein kostenloses Geschäftskonto erhält man von Direktbanken dann als Online Geschäftskonto. Es können aber auch bei einem kostenlosen Geschäftskonto laufende Kosten, in Form von beispielsweise Buchungen oder Überweisungen anfallen.

Worauf man bei einem Girokonto achten sollte

Bei einem Girokonto handelt es sich um ein Basis-Produkt von so ziemlich jedem Kreditinstitut. Ein Girokonto sollte jeder erwachsene Verbraucher besitzen, damit man die Finanzgeschäfte einfacher erledigen kann. Es soll noch Banken geben, die ein Girokonto nicht kostenfrei anbieten. Man sollte alsobei einem Girokonto daran denken, sich die Konditionen ganz genau anzuschauen. Ansonsten muss man mit zusätzlichen Gebühren rechnen.

Kostenlose Kontoauszüge

Eine Auskunft über den eignen Kontostand muss am Schalter oder an einem Automaten kostenlos möglich sein. Bei Zusendung soll eine Bank aber Geld verlangen dürfen.

Kostenlose Kontoauflösung

Man soll ein Girokonto kostenlos ohne Nennung von Gründen und ohne eine Kündigungsfrist auflösen können.

Kostenlose Kreditkarte (Bankkundenkarte)

Banken können auch kostenlose Kreditkarten anbieten. Und wer eine Kreditkarte (oder auch eine Bankkundenkarte) vor Ende der Laufzeit zurückgeben möchte, der soll für die restliche Zeit nicht zahlen müssen. Man soll sich den Jahresbetrag anteilig auszahlen lassen können.

Natürlich ist „kostenlos“ nicht alles und es wichtig, dass man bei einer Bank neben den kostenfreien Angeboten auch noch auf mehr Dinge achtet. Bild: pixabay.com
Bewertung:  1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.