So kaufst du Kryptowährungen ohne Gebühren zu bezahlen

So kaufst du Kryptowährungen ohne Gebühren zu bezahlen Das Trading mit Kryptowährungen ist extrem gefragt und in den letzten Jahren immens angewachsen. Bitcoin, Ethereum und andere digitale Vermögenswerte werden täglich im Wert von mehreren Milliarden US-Dollar gehandelt. Krypto-Apps, Börsen und diverse Plattformen machen den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen heute einfacher und verständlicher denn je zuvor.

Die meisten Börsen erheben Gebühren für jeden Handel, der getätigt wird. Es gibt jedoch auch einige ausgewählte Börsen, die keine Gebühren erheben. Da es schließlich darum geht, in Devisen zu investieren und einen finanziellen und praktischen Nutzen daraus zu ziehen, ist es wichtig, einen Anbieter zu wählen, der keine oder nur sehr geringe Gebühren erhebt.

Kryptowährungen ohne Gebühren kaufen


Hier findest du einige Tipps, wie du Kryptowährungen ohne Gebühren kaufen kannst:

  • Suche nach einer Börse, die keine Kosten für den Handel oder Einzahlungen erhebt. Einige Börsen erheben eine kleine Gebühr für Abhebungen, aber diese sind oft gering.
  • Prüfe, ob die Börse Zahlungsmethoden anbietet, für die keine zusätzlichen Gebühren anfallen. Einige Börsen akzeptieren zum Beispiel Banküberweisungen, verlangen aber eine Gebühr für Kreditkartenzahlungen. Erkundige dich, ob die Börse Rabatte oder Prämien für bestimmte Zahlungsmethoden anbietet.
  • Informiere dich, ob die Börse Rabatte oder Belohnungen für bestimmte Zahlungsarten anbietet. Einige Börsen bieten beispielsweise Rabatte für Benutzer an, die mit bestimmten Arten von Kryptowährungs-Wallets handeln. Außerdem verwenden Börsen allgemein eine Vielzahl von Zahlungsoptionen, einschließlich Kreditkarte und Paypal.
  • Vergleiche die von verschiedenen Börsen erhobenen Gebühren, bevor du dich entscheidest. Denke daran, auch andere Kosten wie Abhebungsgebühren und Transaktionsgebühren zu berücksichtigen, wenn du dich für eine Börse entscheiden.
  • Verwende einen Kryptowährungsbroker, der keine Gebühren erhebt. Einige Broker bieten einen kommissionsfreien Handel an, d. h. du zahlst nur die Spanne zwischen dem Geld- und dem Briefkurs. Andere können eine kleine Gebühr pro Handel erheben, die jedoch in der Regel viel niedriger ist als die von Börsen erhobenen Gebühren.

Wenn du diese Tipps beherzigst, solltest du in der Lage sein, Kryptowährungen zu kaufen, ohne irgendwelche Gebühren zu zahlen!

So investierst du in Kryptowährungen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in Kryptowährungen zu investieren. Du kannst eine Börse, eine Plattform oder einen Online-Broker nutzen. Börsen handeln nur mit Kryptowährungen, während Plattformen auch andere Anlagemöglichkeiten wie Aktien oder Rohstoffe anbieten. Online-Broker bieten in der Regel mehr Möglichkeiten, wie du dein Geld anlegen kannst, z. B. traditionellere Anlagen wie Aktien oder Anleihen. Wenn du dich entscheidest, wo du dein Geld anlegen willst, solltest du immer die Gebühren vergleichen, die an den einzelnen Stellen anfallen.

Kryptoinvestitionen können sehr lohnend sein – sowohl in finanzieller als auch in praktischer Hinsicht. Allerdings, kann es auch riskant sein.

Welche App eignet sich am besten für Investments im Jahr 2022?

eToro gehört Erfahrungen und Bewertung zufolge zu den weitaus besten Investment Apps im Jahr 2022, so https://coincierge.de/beste-investment-app. Die Plattform erhebt keine Handelsgebühren und auch keine Gebühren für die Verwaltung. Nutzer erstellen ein kostenloses Konto und tätigen dann eine erste Mindesteinzahlung. eToro ist schon lange im Geschäft und hat inzwischen eine Gemeinschaft von mehr als 25 Millionen Investoren aufgebaut, die sich die Plattform ausgesucht haben, um hier traden zu können. Daher gilt eToro als eine Social Investment Plattform, und zwar eine, die den meisten anderen voraus ist.

Neben Bitcoin, Ethereum und anderen Kryptowährungen können auch Aktien und ETFs getradet werden. Die Tatsache, dass sich eToro schon über Jahre hinweg in der Branche etabliert hat, macht den Trader zu einer guten Wahl. Auch die benutzerfreundliche Gestaltung und der leistungsstarke Aufbau der Website und App erlaubt es Tradern, das Handwerk leicht zu lernen oder erfahrenen Investoren, fortgeschrittene Tools zu verwenden, um effizienter zu handeln.

Auf Kryptowährungen fallen bei eToro keine Einzahlungsgebühren an. Es können Zahlungsmittel wie PayPal und Kreditkarte verwendet werden.

Coinbase

Coinbase ist eine weitere beliebte Kryptowährungsbörse, die es Benutzern ermöglicht, Bitcoin, Ethereum, Litecoin und andere digitale Währungen mit Fiat-Währungen, wie USD, EUR, CAD und GBP, zu kaufen und zu verkaufen. Coinbase erhebt keine Handelsgebühren und bietet die Bezahlung mit einer Vielzahl von Zahlungsoptionen, einschließlich Kreditkarte und Paypal. Allerdings ist die Coinbase-Aktie in den vergangenen Monaten deutlich gefallen.

Foto: Javier Esteban auf Unsplash
Bewertung:  1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...


ACHTUNG! Bitte nutzt zum Bestellen von Gratisproben u.a. ausschließlich die Links im Beitrag (in roter Schrift oder als Button). Gratisprobenanforderungen in den Kommentaren können nicht bearbeitet werden, weil wir in der Regel NICHT Anbieter der Proben sind! Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert